Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Bevor wir Ihnen Antworten können, beachten Sie bitte einige Punkte. Bitte füllen Sie das Formular unten aus. Wir werden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden.


  • FlexLink AB
  • Phone:
  • info@flexlink.com
Überprüfen Sie, ob die in die Feldern eingetragenen Informationen korrekt sind.
E-Mail versendet
Ein Fehler ist aufgetreten! Bitte versuchen Sie es erneut.


Höchste Flexibilität beim Palettieren


Nahrungsmittel
Bei steigender Nachfrage erweist sich das Palettieren häufig als Engpass. So wurden die Anforderungen an Kapazität und Flexibilität bei einem Kaffeehersteller erfüllt.

Herausforderung
Steigerung der Palettierungskapazität auf begrenzter Produktionsfläche und Realisierung von Palettiermustern nach Kundenauftrag.

Lösung
Eine automatisierte und äußerst flexible Palettierzelle für sechs Verpackungsmaschinen. Die Zelle verfügt über drei Roboter, deren Steuerung mit dem ERP-System des Unternehmens verbunden ist.

Vorteile
Gewinn von Produktionsfläche, höhere Produktionseffizienz und Produktpalettierung nach Kundenauftrag. 


Ein großer Kaffeehersteller produziert ein breites Angebot an Kaffeeprodukten in verschiedenen Formen und mit verschiedenen Gewichten. Häufig werden neue Produkte eingeführt, und das Werk verfügt nur über begrenzte Produktionsfläche.

Palettierung als Engpass

Aus Flexibilitätsgründen entschied man sich anfangs für eine manuelle Palettierung, die sich jedoch schnell als Engpass erwies. Um die steigende Nachfrage erfüllen zu können, gab der Kaffeehersteller als Ziel eine Kapazität von 50 Paletten pro Stunde bei einer Kommissioniergeschwindigkeit von 60 Kartons pro Minute vor. Darüber hinaus sollten 15 verschiedene Lagenmuster möglich sein.

Kompaktes Layout zur Freigabe von Produktionsfläche

Mit einer integrierten und automatisierten Palettierlösung von FlexLink konnten die Kapazitätsprobleme gelöst und gleichzeitig die Flexibilität und Leistungsfähigkeit des Systems sichergestellt werden.

Sechs Verpackungslinien werden von einer Palettierzelle beliefert, sodass ein äußerst flexibles System auf begrenzter Produktionsfläche entsteht. Da die Linien über Hängeförderer mit der Zelle verbunden sind, benötigen sie wenig Platz und sind zudem gut zugänglich. FlexLink lieferte die integrierte Zelle mit drei Robotern sowie eine Lösung für die Gesamtverteilung leerer und bestückter Paletten, eine Folienverpackungsmaschine und ein Etikettiersystem. Darüber hinaus wurde die gesamte Anlage mit dem ERP-System des Kunden verbunden, um den vollständigen Produktionsprozess einschließlich Lagermanagement und Auftragsversand nachverfolgen zu können.

Höhere Effizienz und Flexibilität

Die Gesamteffizienz wurde deutlich gesteigert, und durch die automatische Palettierung werden Flexibilität und Leistungsfähigkeit sichergestellt. Die neue Zelle ist zudem äußerst einfach zu verwalten. Nur eine Person pro Schicht ist erforderlich, um leere Paletten bereitzustellen, die Folie in der Verpackungsmaschine und die Etiketten auszutauschen und den gesamten Prozess zu überwachen.
 
  • Ein Überkopf-Fördersystem transportiert Kisten von sechs Sekundärverpackungsmaschinen zur Palettierzelle.
  • Sechs Verpackungslinien werden von einer Palettierzelle beliefert.