Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Bevor wir Ihnen Antworten können, beachten Sie bitte einige Punkte. Bitte füllen Sie das Formular unten aus. Wir werden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden.


  • FlexLink AB
  • Phone:
  • info@flexlink.com
Überprüfen Sie, ob die in die Feldern eingetragenen Informationen korrekt sind.
E-Mail versendet
Ein Fehler ist aufgetreten! Bitte versuchen Sie es erneut.


Automatische Reinigung einer Produktionslinie in einem Molkereibetrieb


Nahrungsmittel
HerausforderungAutomatische Reinigung einer Produktionslinie in einem Molkereibetrieb – FlexLink
Erhöhung der Kapazität, Verringerung von Produktschäden und Verbesserung der hygienischen Bedingungen.

Lösung 
Edelstahl-Förderer mit automatischem Waschprogramm und dynamischer Kontrolle der Fördergeschwindigkeit.

Vorteile
Höhere Zuverlässigkeit, bessere Hygiene und geringere Produktionskosten. 

Bedarf für Flexibilität und gute Hygiene

Der Kunde benötigte eine hohe Flexibilität zwischen den Abfüll- und Verpackungsanlagen. Er wollte die Kapazität erhöhen, sein altes Fördersystem erneuern und die hygienischen Bedingungen im Abfüllbereich verbessern. Das alte manuelle System des Werks war teuer, und es konnte erst nach Abschluss des Abfüllprozesses gereinigt werden. Aus diesem Grund musste das neue System automatisch sein, und der Fokus musste auf guter Hygiene, geringem Wartungsaufwand und sehr guter Zugänglichkeit liegen.

Individuelles Waschprogramm

FlexLink entwickelte ein Fördersystem in Kombination mit einem Waschprogramm, das auf die spezifischen hygienischen Anforderungen abgestimmt wurde. Um einen kurzen Produktionsstopp sicherzustellen, wurden in FlexLinks eigener Werkstatt Förderstrecken vormontiert und anschließend in der Fabrik an ihren Einbauort gehoben. Der begrenzte Raum in der Fabrik stellte eine technische Herausforderung dar. FlexLink entwickelte eine kompakte Lösung, bei der die Förderer auf vielen verschiedenen Ebenen montiert wurden. Obwohl der Raum begrenzt war, war die Lösung flexibel.

Weniger beschädigte Produkte

Ein häufiges Problem in Molkereibetrieben sind Verpackungen, die während der Produktion beschädigt werden. FlexLink implementierte eine dynamische Regelung der Förderergeschwindigkeit, um den Gegendruck der Verpackungen in der Schlange auf dem Förderer abzubauen. Beim alten System kamen Wasser und Seife zum Einsatz, um Reibung und Gegendruck zu verringern. Dank der neuen Lösung war dies jedoch nicht mehr erforderlich, außerdem war die neue Lösung günstiger.

Ein sauberes und intelligentes Fördersystem

Die Zusammenarbeit lohnte sich auf vielerlei Weise. Das Erneuern des alten Fördersystems führte zu einer höheren Zuverlässigkeit der Versorgung, wobei das System rechtzeitig bereit für die Produktion war. Außerdem entstand mehr Platz und somit eine bessere Zugänglichkeit, was der Arbeitsumgebung zugutekam. Das Reinigungsverfahren ist jetzt kürzer und effektiver als vorher. Das senkt die Produktionskosten. Durch die Investition wurde der Kunde wesentlich wettbewerbsfähiger.