Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Bevor wir Ihnen Antworten können, beachten Sie bitte einige Punkte. Bitte füllen Sie das Formular unten aus. Wir werden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden.


  • FlexLink AB
  • Phone:
  • info@flexlink.com
Überprüfen Sie, ob die in die Feldern eingetragenen Informationen korrekt sind.
E-Mail versendet
Ein Fehler ist aufgetreten! Bitte versuchen Sie es erneut.


Gut gerüstet für die Zukunft


Nahrungsmittel
FlexLink hat ein automatisiertes Fördersystem geliefert, das den Kundenanforderungen nach hoher Flexibilität, Verfügbarkeit und ausgezeichneten Hygieneverhältnissen entspricht.

Herausforderung
Die Ausrüstung aus der alten Fabrik musste zusammen mit den vorhandenen Maschinen auf sehr begrenztem Raum und innerhalb kurzer Zeit installiert werden.

Lösung
FlexLink installierte hygienische Förderer, wodurch der gesamte Raum des Fabrikgebäudes genutzt und die Produkte schonend behandelt werden konnten.

Vorteile
Die Fabrik produziert nun doppelt so viel, ohne dass Kapazität, Hygiene oder Flexibilität darunter leiden.

Hygiene an erster Stelle

Um größere Synergieeffekte zu erzielen, wollte der Kunde zwei Produktionseinheiten zu einer zusammenführen. Produkte, wie Pfannkuchen und Crepes, waren unverpackt und sehr empfindlich und konnten daher nicht einfach vom Förderer entfernt werden, nachdem Sie Ihre Reise durch die Produktion begonnen hatten. Selbstverständlich stand Hygiene bei diesem Projekt an erster Stelle. 

Bedarf an verlässlichen Partnern

Die Ausrüstung sollte mit dem hohen Produktfluss zurechtkommen und eine gute Verfügbarkeit aufweisen. Da zwei Produktionseinheiten zu einer zusammengefasst werden sollten, wurde ein Zulieferer benötigt, der kundenspezifische Lösungen anfertigen konnte. Ein weiterer wichtiger Punkt war der knappe Zeitplan, der beim Umzug der Fabrik und der Installation der neuen Ausrüstung eingehalten werden musste.

Begrenzter Platz 

FlexLink löste dieses Problem, indem man den gesamten Platz der Fabrik ausgenutzt und die Förderer vom Boden bis zur Decke installiert hat. Da die Pfannkuchen und Crepes unverpackt und dadurch sehr empfindlich waren, war die schonende und reibungslose Handhabung der Produkte ganz besonders wichtig. Um dies zu gewährleisten, wurden vorab bei FlexLink sorgfältige Tests bezüglich des Übergangsprozesses von einem Förderer zum anderen durchgeführt. Zur Erfüllung der Kundenanforderungen bezüglich Hygiene wurden leicht zu reinigende Förderer installiert.

Genaue Planung und enge Kommunikation 

Eine Herausforderung bei diesem Projekt bestand darin, alle Maschinen und Förderer auf begrenztem Raum unterzubringen und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass der Kunde bei der Verbindung der Füll- und Packmaschinen flexibel bleibt. Eine weitere Herausforderung war der enge Zeitplan. Die gesamte Installation musste innerhalb von sechs Wochen abgeschlossen werden und die Produktion stand 10 Tage lang still. Dank enger Kommunikation und genauer Planung konnte FlexLink die Erwartungen des Kunden erfüllen.   

Volumen verdoppelt  

Durch diese Investition produziert die Fabrik nun doppelt so viel, ohne dass Kapazität, Hygiene oder Flexibilität darunter leiden. Die Fabrik hat nun durch die robuste und sichere Förderlösung eine hohe Verfügbarkeit und das Personal kann Produkte sowie Verpackungsarten im gleichen System mit wenig Aufwand variieren. Zu guter Letzt wurde der Reinigungsvorgang noch hinsichtlich Effizienz und Sicherheit optimiert, was zu einem gleichmäßigen und zufriedenstellenden Ergebnis führt. Dank dieser Investition kann der Kunde nun beruhigt in die Zukunft schauen!