Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Bevor wir Ihnen Antworten können, beachten Sie bitte einige Punkte. Bitte füllen Sie das Formular unten aus. Wir werden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden.


  • FlexLink AB
  • Phone:
  • info@flexlink.com
Überprüfen Sie, ob die in die Feldern eingetragenen Informationen korrekt sind.
E-Mail versendet
Ein Fehler ist aufgetreten! Bitte versuchen Sie es erneut.


News

07-04-2014

Sauberes und sicheres Fördern – der neue Breitband-Förderer

Auf der Interpack zeigt FlexLink erstmals seine neueste Innovation für die sichere, saubere und effiziente Handhabung in primären und sekundären Verpackungsprozessen in der Lebensmittelindustrie.

Nachhaltige Verpackungskonzepte tragen erheblich zur Reduzierung von Verlusten in der Lebensmittelproduktion und der Versorgungskette bei. Die neueste Entwicklung von FlexLink, der neue Breitband-Förderer, erfüllt einige der höheren Hygieneanforderungen, die an primäre und sekundäre Verpackungsprozesse gestellt werden.

Hygiene und Sicherheit haben Priorität
Für die Bediener ist die Reinigung ist schnell und einfach. WLX, der neue Breitband-Edelstahlförderer, setzt neue Maßstäbe für Reinigungsergebnisse und -dauer.
„Wir sind sehr stolz auf unseren neuen Mattenketten-Förderer, da es uns gelungen ist, Produktsicherheit und Hygiene auf das sehr hohe Niveau der Industrieanforderungen und -verordnungen zu bringen. Beispielsweise wurden ebene Flächen eliminiert und es gibt keine Hohlkörper oder Spalten, in denen Bakterien wachsen“, kommentiert Tommy Karlsson, Innovations-Manager bei FlexLink.  

Der neue Förderer ist sicher, leise und ergonomisch, und das Personal kann die Kette ganz einfach zum Reinigen leicht anheben. Der Sicherheit des Bedienpersonals wurde durch die durchdachte Konstruktion besonders Rechnung getragen. Die kleinen Öffnungen verhindern Quetschungen und es gibt keine spitzen Ecken und Kanten. Außerdem ist der Geräuschpegel angenehm niedrig und sorgt für eine angenehme Arbeitsumgebung.

Reduzierung der Gesamtbetriebskosten
Die innovative Konstruktion und die verwendeten Standardkomponenten sorgen für einen problemfreien und sicheren Betrieb unter guten hygienischen Bedingungen. Die Gesamtbetriebskosten werden durch die neuen Konstruktionsmerkmale und die ausgereiften Lösungen erheblich reduziert.

Ein gutes Beispiel ist der schnelle und effiziente Reinigungsprozess, durch den bei der Reinigungszeit erheblich eingespart wird und mehr Zeit für die Produktion zur Verfügung steht. Das einfache Anheben der Kette und der gute Zugang zu allen Bereichen des Förderers sind ausschlaggebend, und die Reinigungsdauer kann so um die Hälfte reduziert werden.

FlexLinks globales Vertriebsnetz, die kurzen Lieferzeiten und das standardisierte und modulare Design sorgen dafür, dass die Umsetzung vom Entwurf bis zur Installation nur wenig Zeit beansprucht. Die Stillstandzeiten sind nach der Installation aufgrund der robusten Konstruktion minimal. Der Strom-, Wasser- und Reinigungsmittelverbrauch ist ebenfalls sehr gering. So werden die Gesamtbetriebskosten gesenkt.

Vielseitig einsetzbar
Der breite modulare Mattenkettenförderer WLX ist als Komponenten-, Modul- oder Komplettsystem erhältlich. Das System wird in drei Breiten angeboten. Es eignet sich für eine Vielzahl von Beuteln, Standbodenbeuteln, Kartons für Flüssigkeiten, Kisten, Gebinden, Schalen oder kleineren Massenartikeln. Der Riemen lässt sich leicht reinigen und ist mit einer Breite von 304 mm (12 Zoll), 456 mm (18 Zoll) und 608 mm (24 Zoll) erhältlich.

„Die Rückmeldungen aus der Industrie sind sehr positiv, und die Kunden sind sehr zufrieden mit unserem neuen Mattenketten-Fördersystem aus Edelstahl. Das System ist vollständig modular aufgebaut und hilft so nicht nur dem Bedienpersonal bei der täglichen Arbeit, sondern erhöht gleichzeitig die verfügbare Produktionszeit. Da es sich bei dem WLX um eine standardisierte Förder-Plattform handelt, wissen Sie immer, was Sie erhalten und wie Sie es warten müssen. In der nächsten Entwicklungsphase werden wir die Hygieneanforderungen für den Transport von Lebensmitteln in direktem Kontakt erfüllen“, erklärt Tommy Karlsson.