Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Bevor wir Ihnen Antworten können, beachten Sie bitte einige Punkte. Bitte füllen Sie das Formular unten aus. Wir werden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden.


  • FlexLink AB
  • Phone:
  • info@flexlink.com
Überprüfen Sie, ob die in die Feldern eingetragenen Informationen korrekt sind.
E-Mail versendet
Ein Fehler ist aufgetreten! Bitte versuchen Sie es erneut.


News

27-10-2014

FlexLink zeigt, wie man die Gesamtkosten der Hersteller senkt

Auf der Emballage, der führenden Verpackungsmesse in Frankreich, wird FlexLink die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Automatisierungslösungen für den Produktionsfluss demonstrieren. Die Besucher werden neue Produkte erleben, die die Produktsicherheit und Produktionseffizienz verbessern und die Betriebskosten erheblich senken. FlexLink demonstriert dies mit dem hochmodernen Breitband-Edelstahlförderer und der Hochleistungs-Plattform X65.

“Ein enger Dialog mit wichtigen Marken-Inhabern und Nahrungsmittelherstellern hat bei der Entwicklung unserer neuen breiten Förder-Plattform WLX eine wichtige Rolle gespielt. Für die Anwender der neuen Plattform wirkt sich dies in operativer Effizienz und guter Produktsicherheit aus. Wir freuen uns besonders über das Feedback, das wir bekommen, und den unmittelbaren starken Absatz”, kommentiert Tommy Karlsson, Innovations-Manager von FlexLink.

Verbesserte Sauberkeit, weniger Reinigungszeiten
Der neue Breitband-Förderer (WLX) ist sauber, sicher, geräuscharm und berücksichtigt auch die Aspekte der Ergonomie. Taschen und Spalten, in denen sich Schmutz ansammelt, wurden beseitigt. Darüber hinaus sorgen minimale Öffnungen und die Beseitigung der scharfen Stellen und Kanten für eine erhöhte Sicherheit der Bediener.

Ein Beispiel für die gute Ergonomie für die Bediener ist die Förder-Plattform, die mit einer integrierten Kettenhebefunktion ausgestattet ist und einen einfachen Zugriff auf den Innenbereich des Förderers ermöglicht. Alle Teile sind für eine schnelle und effiziente Reinigung ausgelegt, so dass sich der Zeitaufwand und der Personalbedarf für die Reinigung minimieren lässt, während die Reinigungsergebnisse selbst höchste Ansprüche erfüllen.

Ein wichtiger Aspekt war auch ein möglichst geräuscharmer Betrieb, der für die Umgebungsbedingungen in der Fabrik ein großer Vorteil ist.  

Bedingt durch die robuste Konstruktion zeichnet sich der Förderer nach der Inbetriebnahme durch minimale Ausfallzeiten und geringen Strom-, Wasser- und Reinigungsmittelverbrauch aus, was zu einer Senkung der Gesamtbetriebskosten beiträgt.

“Im Jahr 2015 werden wir die nächste Phase dieser Entwicklung anstoßen, mit der wir noch anspruchsvollere Standards für Hygiene und Nahrungsmittelsicherheit erreichen, die gemäß den EHEDG-Richtlinien für direkten Nahrungsmittelkontakt gelten”, fügt Tommy hinzu.

Geringere Investitionskosten pro Installation
Die Leistung der Förder-Plattform X65 zeichnet sich im Vergleich zum heutigen Standard in der Industrie durch erhebliche Vorteile aus. Göran Abbestam, Produktmanager bei FlexLink, erklärt: „Die doppelte Festigkeit des Förderbandes hat erhebliche Auswirkungen auf die Lebensdauer und die Wartungsintervalle. Darüber hinaus können die Linienlayouts einfacher gestaltet werden, da weniger Antriebe und Transfers erforderlich sind, und die maximale Fördererlänge erheblich ausgeweitet werden konnte. Für die Fabriken bedeutet das weniger Komplexität und niedrigere Installationskosten.“

Der X65 Förderer überzeugt durch weniger Reibkräfte, geringen Energieverbrauch und lange Lebensdauer. Zusätzlich stellt FlexLink eine neue, hocheffiziente Antriebstechnologie vor, um den Energieverbrauch weiter zu reduzieren. Je nach Anwendung und gewählter Antriebseinheit verringert sich der Energieverbrauch im Vergleich zu bisherigen hocheffizienten Antriebseinheiten von FlexLink um 8 - 44 %.

Im Vergleich zu den heutigen Standards können die Wartungsintervalle für die Förderer vom Typ X65 sogar mehr als doppelt so lang sein. Die Geschwindigkeitsleistung, die im Vergleich zu früheren Förderer-Generationen – 120 m/min – verdoppelt werden konnte, erfüllt bereits jetzt die höheren Anforderungen der Zukunft für Liniengeschwindigkeit und reduzierte Kosten je produzierter Einheit.

Verkürzte Entwicklungszeit
Das FlexLink Design Tool sorgt für eine schnelle und effiziente Konstruktion. Dank des intelligenten Konstruktionsverfahrens und der integrierten Intelligenz lassen sich schnell dreidimensionale Layouts mit realem Aussehen konzipieren. Durch die eingebettete Simulationsfunktion lässt sich die Linienkapazität und -funktion präzise und bereits in einer frühen Phase überprüfen.

Gesamtbetriebskosten (TCO), Innovation und Nachhaltigkeit sind wichtige Faktoren für die Mission von FlexLink, die Produktionseffizienz der Hersteller zu steigern. “Unsere gesamten Entwicklungsaktivitäten sind darauf ausgerichtet, die Produktionsprozesse unserer Kunden so effizient und nachhaltig und damit auch so gewinnbringend wie möglich zu gestalten – sowohl in der Konstruktionsphase als auch während der gesamten Nutzungsdauer”, so Tommy Karlsson abschließend.