Förderlösungen mit Weitblick

Förderlösungen mit Weitblick

Platzsparende Effizienz für die optische Industrie

Werfen Sie einen Blick auf die Kettenförderer von FlexLink

In der optischen Industrie gibt es einige wichtige Faktoren für den Erfolg. Hier sehen Sie, wie Sie mit den Lösungen von FlexLink der Konkurrenz einen Schritt voraus sein können.

FlexLink unterstützt Sie bei der Realisierung einer deutlichen Kapazitätssteigerung und bei der Umstellung auf ein automatisiertes Labor, bei gleichzeitiger Senkung der Kosten.

Höchstleistung und maximaler Ertrag durch Qualität und Präzision

Das Smart Routing™-Konzept von FlexLink sorgt für die automatische Zuführung der Schalen mit Linsenrohlingen zu den Blockier-, Polier- und Anfasmaschinen für eine Weiterverarbeitung, die exakt den Vorgaben der verordneten Optik gerecht wird. Dieser hohe Automatisierungsgrad mit 100%iger Prozesssteuerung verringert Durchsatzzeiten und Verluste durch Bruch, was wiederum Ihre Gesamtkosten reduziert.

Spezialtechnologie

Bei FlexLink erforschen spezialisierte Teams neue Technologien zur Optimierung der Leistung im Labor und zur Kostenreduzierung. So wurde beispielsweise das System FlexLink Visualize™ für den papierlosen Betrieb von Laboren entwickelt. Daneben gibt es VisionX®, eine modulare, platzsparende Lösung, die speziell für die optische Industrie entwickelt wurde.

Qualität und Präzision
Geräuscharm, robust und schonend in der Handhabung empfindlicher Produkte

Geräuscharm, robust und schonend in der Handhabung empfindlicher Produkte

Einige Optiklabore haben bereits mit Geräten gearbeitet, die Druckluft verwenden. Diese Geräte verursachen jedoch Lärm und Staub, und ihre Komplexität führt zu einem erhöhten Wartungsaufwand. Bei FlexLink finden Sie elektrisch betriebene Systeme als Alternative zu Druckluftsystemen. Der Vorteil an Systemen ohne Druckluft ist, dass sie extrem leise sind. 

Neben niedrigen Schallpegeln bieten unsere Systeme viele weitere Vorteile. Sie sind robust und ermöglichen die schonende Handhabung empfindlicher Produkte. Bei diesen Systemen sind alle Maschinen eng zueinander angeordnet. Das spart viel Platz in den Optiklaboren. 

Die Kombination all dieser Merkmale ermöglicht einen hohen Standardisierungsgrad bei gleichzeitig hoher Flexibilität in der Handhabung der Schalen. Mittels einer modularen Produktpalette realisieren wir zudem einen Durchgang in der Linie oder heben die Förderer gleichzeitig an, um Produkte zwischen verschiedenen Ebenen zu befördern.

Laden Sie unsere Broschüre über die Zukunft der Laborautomatisierung in der optischen Industrie mit dem OPTILAB X herunter. 

Dokumente
PDF Führende Laborautomatisierung für die optische Industrie